Home » News » Detail

Finale für das erfolgreiche chabaDoo-Debut auf der didacta

Auch am Schlußtag der didacta Digital im Linzer Design Center war das chabaDoo „Basislager“ ein echter Hotspot im Messegeschehen.

Das chabaDoo Team war gefordert wie noch nie. Ab dem frühen Vormittag wurde der Stand im Startup Area von Interessierten richtiggehend belagert. Während andere Aussteller noch beim Morgencafe „chillig“ den Tag begonnen haben, hat sich bei chabaDoo schon die Bildungscrowd versammelt.

Die interaktive „Wall“ ist bis in das Obergeschoß des Design Centers gewachsen und hat für die weitere Arbeit viele Insights, Hinweise, innovative Zugänge und vor allem Zusatzkontakte gebracht.

Wie jeden Tag wurden am Nachmittag die wesentlichen Fragen, die auf der Wall gesammelt wurden in einem Barcamp bearbeitet, zusammengefasst und in Arbeitspakete für das kommende Schuljahr aufgeteilt.

Auch am Samstag haben Publikum und chabaDoo Experten die spannenden Fragen in ein Ranking gebracht. Dabei gab es eine große Überraschung. Die Fragestellung einer 11-jährigen Schülerin aus Klosterneuburg wurde als die wichtigste und zielgerichtete des Tages ausgewählt. Dafür gab es als  Hauptpreise das bei Schülern und SchülerInnen sehr beliebte C 1 Convertible (Notebook und Tablet in einem Gerät).

Der Preis wurde von chabaDoo Gründer Markus Fischer übergeben und die Freude war sichtbar eine Große.

ChabaDoo hat beim ersten Messeauftritt eine breite Bekanntheit erlangt, weil das Team mit enormen Einsatz und außergewöhnlichen Beiträgen die LehrerInnen, SchülerInnen und BildingsexpertInnen erreichen konnte. Die Idee, das Produkt und der Auftritt haben chabaDoo viel Anerkennung gebracht. Viele Gründe also, um engagiert weiterzuarbeiten und den Erfolgsweg fortzusetzen.